Zauberwelt von Silvia Hartmann - Eine Einfuehrung in die Zauberwelt der Energie online umsonst
Eine Einführung in die Zauberwelt Der Energie - Online http://www.SilviaHartmann.com/zauberwelt/
Zauberwelt

von Silvia Hartmann

00 Dedications & Copyright
01 Zauberwelt – Einladung
02 Liebe & Logik
03 Flüssige Emotionen
04 Nur Energie ...
05 Logisches Heilen
06 Schutzschilde
07 Die Photos der Psychotherapeutin
08 EmoTrance Im Stau
09 Vergeben, Verzeihen
10 Sichtbare & Unsichtbare Wunden
11 Dame mit dem Seidenschal
12 Energiebewußtsein
13 Wiedervereinigung
14 Die Waisenkinder
15 Energienahrung
16 Schneckenhäuser
17 Menschenliebe
18 Gottesenergie
19 Farben trinken
20 Resonanz
21 Musiklernen
22 Essen, Nicht hassen!
23 Verbindungen
24 Die Blume im Topf
25 Das Sonnenherz
26 Ein Herzensgebet
27 Der Kaiser
28 Ein Bewußtsein, allein
29 Vervollständigung, bitte!
30 Faktor X ...
31 Das dritte Supersystem
32 Das Engelskind
33 Die Heldenreise
34 Die Gottgeschaffene Totalität
35 Ein einfaches Gebet
36 Das Fantastischste Geschenk
37 Fragen lernen
38 Disziplin
39 Aufmerksamkeit
40 Aufnehmen
41 Endlose Fragen ...
42 Poster, Poster an der Wand ...
43 Im Energieuniversum
44 Die Gedanken sind frei ...
45 Vergleiche
46 Lebensplan
47 Über den Nullpunkt hinaus
48 Experimente
49 Ein Körper, Mein Körper
50 Gnadenregen
51 Energiedimensionen
52 Der Zauber der Dinge
53 Eingemachte Energien
54 Die Kunstlösung
55 Zauberworte
56 Die Symbol - Diebe
57 Die Energiesprache lernen
58 Metaphern, Metaphern ...
59 Geschenke
60 Ein Blatt Papier
61 Den Gordischen Knoten lösen ...
62 Lebensperspektive
63 Lebenserfahrungen
64 Vorurteile
65 Ebenenverwirrungen
66 Das Spiralengeheimnis
67 Ein neuer Anfang
Epilogue - Im Zukunftsreich
E-Buch Komplett

 

Lebenserfahrungen

Wußtest du, daß du dir die eigenen Erinnerungen und Erfahrungen selbst herstellen kannst?

Das ist so eine tolle Sache, die ein menschliches Bewußtsein machen kann; das ist eine Fähigkeit, die uns die Schöpfung als Geschenk mitgegeben hat, und die Tiere nicht haben.

Tiere haben nur ihre eigenen, wirklichen Lebenserfahrungen.

Ein Hund kann dir nicht erzählen, daß er vor 30 Jahren von einem bösen Mann im schwarzen Mantel geschlagen worden war, wenn das nicht auch genauso passiert ist.

Aber wir können das.

Wir können das nicht nur bewußt lügnerisch erzählen, sondern wir können tatsächlich die Energieformen erdenken, erstellen und beschwören, die unsere eigene Energiematrix so verändern, ALS OB ES TATSÄCHLICH UND WIRKLICH GESCHEHEN WÄRE.

Es gibt Tausende von Fällen, wo „falsche Erinnerungen" zwischen einem Betreuer und deren Klienten hypnotisch und magisch in die Realität gezaubert worden sind. Diese „falschen" Erinnerungen wurden so real, daß Väter, Großväter, Onkel und Brüder, die überhaupt nichts getan haben, bis heute noch dafür im Gefängnis sitzen.

Ja, und auch Klienten, denen so etwas gar nicht passiert ist, bis heute noch in der Therapie sitzen. Oder sogar schon an Krankheiten, die durch diese „falschen Erinnerungen" ausgelöst worden waren, gestorben sind.

Das ist die Macht des Bewußtseins.

Wir werden uns ihrer nur dann bewußt, wenn etwas so schief zu laufen scheint, wie es mit den „falschen" Erinnerungen passiert ist.

Aber wir müssen die ganze Sache mal umdrehen, denn wenn wir das tun, dann verstehen wir ja auch sofort, daß wir uns an die Stelle furchtbarer und grausamer „falscher" Erinnerungen von satanischen Quälereien auch genau so gut wunderbare, unterstützende Erinnerungen von engelhafter Liebe selbst einbauen können.

Und das ist ganz einfach, wenn man das richtig angeht und den Willen dazu hat, nicht mehr das Treibholz des eigenen Bewußtseins oder das von anderen zu bleiben, sondern sich selbst ganz neu zu erziehen, sich selbst genau die Erfahrungen zu erschaffen, die man HEUTE UND MORGEN wirklich braucht, um eine richtiges Menschenleben zu führen.

Das ist so einfach, wie es war, die alten falschen Erinnerungen zu erstellen. Da braucht ja nur der Therapeut zu fragen, „Wann ist es denn passiert?„

Um diese Frage überhaupt behandeln zu können, muß eine GEDANKENFORM entstehen – nämlich eine zuerst neblige, schwache und dünne Gedankenform, aber nun ist sie wirklich da: „Es MUSS WAS PASSIERT SEIN ..."

Nun geben wir dieser nebligen Form mehr und mehr Gestalt, einfach, indem wir immer weiterfragen, und jede Frage trägt in sich schon den Hinweis, wie man eine Antwort findet.

„WANN ist es passiert?" gibt uns einen Punkt auf der Zeitlinie des Lebens, genau so, wie man den Stift zum erstenmal aufs weiße Blatt Papier setzt.

„WO ist es passiert? Drinnen, oder draußen? Wie war das Wetter an dem Tag? Was hast du angehabt? Wer war der Mann? Was hat er angehabt? Was hat er gesagt, was hat er gemacht?„

Mit jeder Frage, mit jeder Antwort, wird das Gedankenfeld dichter, wächst es, wird es REALER.

Spiele dieses Spielchen mit einem Zweiten, der dich genau darin unterstützt, und sogar wenn man die Regeln der Zauberwelt nicht kennt, dann kann man schon nach zwei solcher Sitzungen gar nicht mehr den Unterschied zwischen einem „natürlichen" und einem „handgestrickten" Gedankenfeld erkennen.

Ist das eine schlimme Sache? Nein. Es ist nur dann eine schlimme Sache, wenn man nicht weiß, was man tut, und vor allen Dingen, wenn man sich SCHLIMME SACHEN mit diesem System einbaut.

Ich habe dieses System benutzt, um mir endlich eine GUTE Erinnerung und Erfahrung über das erste Mal, daß ich als junge Frau mit einem Mann geschlafen habe, einzubauen, denn es muß gesagt sein, daß die REALITÄT dieser Erfahrungen, wie sie „wirklich" waren, so furchtbar viel zu wünschen übrig ließ, es hat mir 30 Jahre lang diesen Teil des Lebens richtig und vollständig versaut.

Ich habe mich einfach hingesetzt und genau wie in der Therapie, einfach angefangen, mir die richtigen Fragen zu stellen. „Wie alt warst du denn, als du dein erstes, wunderschönes und erleuchtendes sexuelles Erlebnis gehabt hast?„

Nun muß man dann halt die „wirklichen" Erinnerungen so ein bißchen zur Seite stellen, und einfach loslegen. „Ich war 14 Jahre alt."

„Und wo ist das passiert?" – „In einem Schlafzimmer eines Mannes."

„Wie alt war der Mann?" – „Der muß wohl so um die 35, 40 Jahre alt gewesen sein."

„Was hatte er an? Wie sah er aus? Was hattest du an? Wie fühltest du dich? Was ist geschehen? Was hat er gesagt, was hat er getan?„

Und so geht es dann weiter. Je mehr Details erfragt werden, desto REALER wird die Gedankenform.

Es hilft auch, anderen darüber zu erzählen, und die neue Gedankenform genau so zu behandeln, als ob es eine richtige Erinnerung wäre – der wundervolle Mann, der mir so zärtlich und behutsam meinen Körper erklärt hat, hatte eine rotbraune, seidene Tagesdecke auf seinem Bett. Wenn ich diese Farbe sehe, oder wenn ich Seide unter den Fingerspitzen fühle, denke ich immer an diesen wunderschönen Nachmittag ...

Dieses „Erinnerungen bauen" ist eine der vielen, vielen wundervollen und unheimlich heilenden Dinge, die wir mit dem Bewußtsein und dem Energiebewußtsein zusammen machen können.

Das ist wirkliche Freiheit von der Vergangenheit.

Wenn nun die Mutter nie gesagt hat, das sie dich liebt, und du brauchst das, um HEUTE weiter vorwärts zu kommen, dann mach dir einfach eine Erinnerung daran. Wann genau war das? Wo war das? Welche Jahreszeit? Was hat sie angehabt? Wie haben die Tränen in ihren Augen ausgesehen, wie hast du dich gefühlt, als du sie gesehen hast, ihre Worte gehört hast? Was hat dieser Moment für dich bedeutet? Mache es mehr und mehr real, bis du tatsächlich in Tränen bist und das Ganze von einem einfachen Gedankenspiel in ein wirkliches Erlebnis, das du im eigenen Körper fühlen kannst, umgeschlagen ist.

Trage diese kostbare Erinnerung für eine Zeit mit dir herum, und wenn du genug genossen hast, dann lass sie einfach, wie alles andere, richtig durch dich hindurchgehen und zur echten Vergangenheit werden.

Dann hast du endlich das, was du immer wolltest, was immer das auch gewesen sein mag. Du hast es dir selbst erschafft und bist dadurch nicht mehr von anderen Bewußtseinen, die ja nicht wissen, wie wichtig so etwas für einen richtigen Gesamtmenschen ist, abhängig.

Und was noch viel, viel schöner ist, ist, daß wir dann nicht mehr solchen Dingen aus der Vergangenheit hinterher jagen müssen, sondern uns NEUE ZIELE setzen können, die Lichtjahre weit über „meine Mutter hat mich nie geliebt ..." hinaus führen.

64-Vorurteile

EBuch Komplett | Hartmann Auf Deutsch | Buy English | SH MainSymbole

EFT, EmoTrance, Project Sanktorium Auf Deutsch